Wallpach Historie


Seit rund 70 Jahren werden bei Wallpach Metallteile produziert. Waren dies bis in die 1980ger Jahre hauptsächlich Metallknöpfe, Schmuckware und Accessoires, so sind es heute zu 90 Prozent technisch hochwertige Stanzteile aus nichtrostenden Stählen, Aluminium und herkömmlichem Stahl.

Arno v. WallpachIm Jahre 1941 kauft Arno v. Wallpach im Industriegelände von Golling-Obergäu ein seit längerer Zeit leerstehendes Fabriksgebäude an, um darin eine Metallwarenfabrik einzurichten.

Arno v. Wallpach - der Vater unserer Geschäftsführerin Helga Wallpach - übte schon seit 1934 in Salzburg das Gewerbe der Erzeugung kunstgewerblicher Gegenstände aus. Dazu kommt 1936 die Gewerbeberechtigung für die Erzeugung von Metallknöpfen. Diese Artikel sollten später zum Rückgrat des gesamten Erzeugungsprogrammes werden. Im Herbst 1944 übersiedelt die mechanische Abteilung mit ca. 20 Mitarbeitern in das angekaufte Fabriksgebäude nach Golling.

Wallpach historischDas Gebäude selbst wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet. Die ursprünglichen Pläne des Industriellen Dr. Kellner, hier eine elektrochemische Fabrik als Zweigwerk der Papier- und Zellulosefabrik Hallein einzurichten, scheiterten, weil es trotz mehrmaliger Versuche nicht möglich war, am Ausgang der Salzachöfen eine Wehranlage für die Stromerzeugung zu erbauen. Die Kavernen für die Verankerung dieses misslungenen Bauwerkes sind noch heute in der Nähe des "Duschenloches" zu sehen.
Als Erinnerung an den ursprünglichen Verwendungszweck blieb der weit hinweg sichtbare Kamin erhalten. Dieser wurde allerdings aus Sicherheitsgründen im Sommer 2016 entfernt.

Helga v. WallpachIm Jahr 1957 tritt Helga Wallpach, die Tochter des Firmengründers Arno v. Wallpach in das Unternehmen ein. Nachdem sie über mehr als 20 Jahre in verschiedenen leitenden Funktionen tätig ist, übernimmt sie nach der Pensionierung ihres Vaters im Dezember 1978 die Geschäftsführung. In den folgenden Jahren wird durch zahlreiche betriebliche Verbesserungen und eine grundlegende Reorganisation die erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens gesichert. Helga Wallpach ist Trägerin des Goldenen Verdienstzeichens des Landes Salzburg und wurde 2011 für ihr unternehmerisches Wirken mit der Silbernen Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer Salzburg ausgezeichnet.